Kategorie: Stehpult-Aufsatz

Steh-Sitz-Tische erfreuen sich im Büroalltag zunehmender Beliebtheit - und das zu Recht. Die Reduktion der Sitzzeit während der Arbeit beugt Rückenkrankheiten präventiv vor und steigert Konzentrationsfähigkeit, Leistung und Motivation. Was aber, wenn man keinen Platz hat für einen höhenverstellbaren Schreibtisch Ober man sich nicht von dem schönen alten Schreibtisch trennen möchte?

Eine Alternative zu Stehtischen bieten Schreibtisch-Aufsätze, mit denen du einen alten Schreibtisch, Küchentisch oder Esstisch schnell und einfach in ein Stehpult umfunktionieren kannst.

Eignet sich ein Stehpult-Aufsatz für mich?

Die Aufsätze wurden für die Arbeit an einem Laptop entwickelt. Je nach Modell lässt sich aber auch ein Monitor auf der Ablage positionieren. Falls du mit einer Docking-Station und einem oder mehreren Bildschirmen arbeitest, könntest du den Laptop aus der Docking-Station nehmen und im Stehen Arbeiten erledigen, für die du nicht zwei Bildschirme benötigst - bspw. E-Mails beantworten, Recherchen oder Brainstorming.

Hier findest du 7 Gründe
im Stehen zu arbeiten.
Filtern und sortieren

Filtern und sortieren

25 von 25 angezeigt

Verfügbarkeit
Preis

Der höchste Preis ist

Produkttyp
Marke

25 von 25 angezeigt

7 Gründe für einen Stehtisch-Aufsatz

1. Arbeiten im Stehen reduziert das Risiko von Herzkrankheiten

Regelmässiger Sport hilft bekanntlich als Ausgleich zum vielen Sitzen am Arbeitsplatz. Bei stundenlangem Dauersitzen während der Arbeit, genügt der Sport in der Freizeit allein meist nicht als Lösung um langfristige Folgen vorzubeugen. Körperliche Aktivität ist also auch während der Arbeit nötig. Durch regelmässiges Aufstehen tut man ganz nebenbei etwas für die eigene Gesundheit. Laut Studien verringert langes Sitzen das HDL-Level (High Density Lipoprotein) und das Herzinfarktrisiko steigt. HDL transportiert überschüssiges Cholesterin in die Leber und hält so die Blutgefässe frei. Ein durch Dauersitzen verringertes HDL-Level schränkt diese Funktion ein, was zu Arterienverkalkung führen kann. Im schlimmsten Fall hat dies einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zur Folge. Regelmässiges Aufstehen hilft dabei solche Vorfälle vorzubeugen.

2. Bewegung für geschmeidige Muskeln

Regelmässiges Aufstehen und Bewegung sind wichtig. Allerdings ist es auch kontraproduktiv den ganzen Tag nur im Stehen zu arbeiten. Zentral ist, dass die Regenerationsfähigkeiten der Wirbelsäule aktiviert bleiben. Dies wird erreicht, indem die Wirbelsäule und Muskeln immer wieder in Bewegung sind, geschmeidig bleiben und so nicht einrosten. Wichtig ist also der Wechsel zwischen stehen und sitzen. Denn im SItzen ist die Muskelaktivität der Beine beinahe gleich null. Über längere Zeit führt dies zum Abbau der Muskulatur, weil unser Körper keine unbenutzten Bereiche mit Energie versorgen möchte. Darunter leidet auch der Stütz- und Bewegungsapparat und folglich die Knochen und Gelenke.

3. Regelmässiges Aufstehen schont Wirbelsäule, Gelenke und Knie

Der wiederholte Wechsel zwischen der Arbeit im Stehen und im Sitzen hält nicht nur Körper und Geist auf Trag, es hält langfristig auch gesünder, Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich, sowie im Rücken werden durch den Haltungswechsel reduziert. Rückenprobleme, die zunehmend auch schon im jungen Alter auftreten können durch Stress, psychische Probleme oder auch oft durch eine falsche Haltung ausgelöst werden. Eine flexible Stehpult-Lösung kann hier Abhilfe schaffen.

4. Booster für dein Gehirn

Bei der Arbeit müssen oft schnell Entscheidungen getroffen werden und dafür solltest du idealerweise wach und konzentriert sein. Experten zufolge steigt die Gehirnaktivität im Stehen um bis zu 20%, was eine deutlich schnellere und bessere Entscheidungsfindung ermöglicht. Es ist also hilfreich nicht den ganzen Tag in einer ermüdenden Sitzposition zu verbringen, sondern regelmässig aufzustehen, um das Gehirn auf Hochtouren zu bringen.

5. Chronische Krankheiten vorbeugen

Regelmässiges stehen kann hilfreich sein bei der Vorbeugung von Rückenproblemen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem ist es aber auch langfristig der Gesundheit förderlich. Laut Untersuchungen verringert regelmässiges langes Sitzen die Fähigkeit des Körpers mit Hilfe von Insulin Glukose abzubauen. Durch die Unterbelastung der Muskulatur, werden die Muskelzellen unempfindlicher gegen Insulin woraus eine schlechtere Zuckerverwertung und weniger Energiegewinnung resultieren. Um Krankheiten wie Typ-2 Diabetes zu vermeiden sollte Bewegungsmangel daher unbedingt verhindert werden. Durch regelmässiges Aufstehen wird die Umwandlung von Glukose in Energie gefördert und deine Gesundheit verbessert sich langfristig.

6. Übergewicht verhindern durch Bewegung

Im Sitzen verbraucht unser Körper ca. 1 kcal pro Minute. Gleichzeitig reduziert sich die Beinaktivität und die Blutwete verschlechtern sich vorübergehend. Im stehen oder bei einem kleinen Spaziergang verbrennt der Körper schon ca. dreimal soviel Energie. Zeitweises Aufstehen und regelmässige Bewegungsphasen leisten daher einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit.

7. Entspannt und motiviert bleiben

Die regelmässige Bewegung hält den Kreislauf in Schwung und reduziert Verspannungen. Dadurch fühlst du dich gesünder und fitter. So bist du auch nach einem langen Arbeitstag noch voller Energie und kannst deinen Feierabend in vollen Zügen geniessen.